FF Gutenstein - Header Slideshow FF Gutenstein - Header Slideshow FF Gutenstein - Header Slideshow FF Gutenstein - Header Slideshow FF Gutenstein - Header Slideshow

20210710 Waldbrand Weißenbach 001Am 10.07.2021 um 9:41 Uhr wurden wir wieder einmal zu einem Waldbrand ins Klostertal - diesmal in den Weißenbach alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort war bereits ca. 1 ha Waldfläche betroffen.

Es wurde sofort mit dem Aufbau einer Relaisleitung bis zum Brandort begonnen, dabei wurden 4 Pumpen (Durchschnittsgewicht 150 kg), 106 B-Schläuche (a 20 m), 40 C Schläuche (a 15 m) und Material für die Relaisleitung zu Fuß und mittels Hubschrauber in steilstes Gelände (ca. 250 Höhenmeter) transportiert.

Gleichzeitig wurde auch ein Tankwagen Pendelverkehr eingerichtet, um die Relaisleitung betreiben zu können.

Um ca. 12 Uhr traf der Flugdienst mit 4 Hubschrauber des BMI und 1 Hubschrauber des Bundesheers am Einsatzort ein, zu diesem Zeitpunkt standen schon ca. 3-4 ha Wald in Flammen.

Die Abteilung "Waldbrand Gruppe" traf ebenfalls mit 3 Fahrzeugen und 21 Kameradinnen ein.

Um ca. 14 Uhr wurde eine Ablöse der Mannschaft für die Nachtstunden organisiert (KHD).

Um ca. 18 Uhr wurde unsere Mannschaft durch die KHD (Katastrophenhilfsdienst) - Züge 3/21 und 4/21 abgelöst (103 Mann / Frauen mit 18 Fahrzeugen), um die Löscharbeiten in der Nacht fortzusetzen.

Um 6 Uhr wurden diese Kräfte wieder von den Kräften aus dem Abschnitt Gutenstein abgelöst und um ca. 8 Uhr wurde „Brand Aus“ gegeben und mit den Abbauarbeiten sowie der Reinigung des Materials begonnen.

Ein Großteil des Materials wurde mit dem Hubschrauber des BMI ausgeflogen.

Nach Beendigung der Abbauarbeiten rückten um ca. 11 Uhr sämtliche Kräfte wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Leider hatten wir auch 2 Kameraden mit Verletzungen zu beklagen, nach kurzem Aufenthalt im Krankenhaus sind sie wieder auf den Weg der Besserung.

Die geförderte Wassermenge zum Brandort betrug über die Relaisleitung am Tag ca. 118.000 Liter und in der Nacht ca. 68.000 Liter. Flugdienst Gruppe ca. 27.000 Liter.

Die FF Gutenstein bedankt sich bei allen Privatpersonen bzw. Firmen für diverse Spenden im Einsatz.

Wir möchten uns an dieser Stelle besonders bei Herrn Bugl Leopold bedanken, der uns mit unzähligen Traktorfahrten im steilen Gelände unterstützt hat.

Eingesetzte Kräfte 1. Tag - 10.07.2021:

10 Feuerwehren des Abschnitt Gutenstein und FF Schwarzau im Gebirge - 24 Fahrzeugen mit 130 Mann
Waldbrand Gruppe - 3 Fahrzeugen mit 21 Mann
Flugdienst Gruppe - 4 Fahrzeugen mit 12 Mann
4 Hubschrauber BMI
1 Hubschrauber Bundesheeres
Mobile Hubschrauber Tankstelle LFV 2 Mann
Rotes Kreuz Pernitz - 2 Sanitäter mit 1 Fahrzeug
Bergrettung Pernitz - 6 Mitglieder mit 1 Fahrzeug
Polizeiinspektion Pernitz - 2 Beamte mit 1 Fahrzeug
BFÜST (Bezirksführungsstab) im FF Haus Wr. Neustadt

2 Tag - 11.07.2021

9 Feuerwehren des Abschnitt Gutenstein und FF Schwarzau im Gebirge - 75 Mann mit 20 Fahrzeugen
Flugdienst Basis Gruppe 12 Mann mit 4 Fahrzeugen
1 Hubschrauber BMI
Mobile Hubschrauber Tankstelle LFV 2 Mann
Rotes Kreuz 5 Mitglieder mit 2 Fahrzeugen
Polizeiinspektion Pernitz 1 Beamtin mit 1 Fahrzeug

  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_001
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_002
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_003
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_004
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_005
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_006
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_007
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_008
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_009
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_010
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_011
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_012
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_013
  • 20210710_Waldbrand_Weißenbach_013
© 2021 FF Gutenstein